Regionale Technologie- und Entwicklungskooperation

am .

Regionale Technologie- und Entwicklungskooperation – Startschuss zum Bau eines Leichtbaufahrzeuges

26.11.2012, ab 18:00 Uhr, Edisonstraße 4, 02625 Bautzen

Am 26. November beginnt für die regionale Technologie- und Entwicklungskooperation POLY-LAB.NET die wichtigste Projektphase. Zehn Unternehmen aus der Lausitz sowie zwei Forschungseinrichtungen aus Chemnitz und Zittau/Görlitz konstruieren, designen und entwickeln bereits seit April 2012 gemeinsam ein hoch innovatives Leichtbaufahrzeug. Auf der Grundlage eines detailgetreuen Miniaturmodells beginnen am 26.11.2012 die Arbeiten am ersten Prototyp. Der sogenannte Technologiedemonstrator zeigt das Fahrzeug dann in seiner tatsächlichen Größe. Das Netzwerk setzt dabei nicht nur auf die Synergieeffekte durch die Zusammenarbeit, sondern unterstützt darüber hinaus auch die Nachwuchsfachkräfte aus der Region. An der Gestaltung und Konstruktion des Leichtbaufahrzeuges arbeiten auch Auszubildende mit.

Das Highlight der Veranstaltung: Ein ca. 60 cm großes Modell des Fahrzeuges wird der Öffentlichkeit präsentiert.

Das gemeinsame Projekt spiegelt die Innovationskraft der Region sowie das Engagement und die Leistungsfähigkeit ihrer Nachwuchsfachkräfte.

Es werden Gäste aus Politik und Wirtschaft erwartet, u.a. vom Landkreis Bautzen, der IHK, der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Abgeordnete des Sächsischen Landtages und Vertreter der Institutsleitung des Fraunhofer Institutes für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU).
Zudem werden alle Geschäftsführer der beteiligten Unternehmen anwesend sein.

Programmablauf:

18:00 Uhr Begrüßung

18:05 Uhr Das Bildungszentrum POLYSAX – Nachwuchsfachkräfte frühzeitig einbinden

18:15 Uhr Das Leichtbaukonzept von POLY-LAB.NET – Zukunftsmärkte durch Vernetzung erschließen

18:30 Uhr Exklusive Präsentation des Fahrzeugmodells mit anschließender Diskussion

19:30 Uhr Get-Together mit Imbiss